Beiträge vom Juni, 2012

Geplanter Netzausbau in Wittenförden

Mittwoch, 20. Juni 2012 14:21

Die WEMACOM hat sich entschieden den Ausbau mit Glasfaseranschlüssen in mehreren Straßen durchzuführen. Obwohl in einigen Straßen der Auftragseingang nicht die geplanten 40 % erreicht hat, wollen wir mit den Arbeiten beginnen.
Die Versorgung soll schrittweise in folgenden Straßen ab Herbst 2012 erfolgen:

  • Alte Dorfstraße
  • Am Woltersmoor
  • Hof Wandrumer Straße
  • Kuckucksberg 11 – 16
  • Neu Wandrumer Straße
  • Rabenhornstraße
  • Roghaner Straße
  • Schweriner Straße 13 – 109
  • Vogelbeerweg
  • Wiesenweg

Die Arbeiten haben bereits am 11.06.2012 begonnen.

Funk-Internet für Dassow und Umland

Mittwoch, 20. Juni 2012 9:00

Im Raum Dassow (Nordwest-Mecklenburg) kann jetzt endlich mit DSL-Geschwindigkeit gesurft werden. Neben Dassow wurden auch die umliegenden Ortschaften Pötenitz, Schwanbeck, Benkendorf, Barendorf, Rosenhagen, Wieschendorf, Harkensee, Holm, Feldhusen und Wilmsdorf erschlossen. Bis Ende des Monats erhalten Klein und Groß Voigtshagen, Tantenhagen, Prieschendorf, Johannsdorf und Flechtkrug ebenfalls das schnelle Internet der WEMACOM.

Die Breitbandversorgung erfolgt über eine Funklösung. Mehr als 100.000 Euro hat das Schweriner Kommunikations-Unternehmen in die Schaffung der erforderlichen Infrastruktur investiert. Dafür ist ein fester Einspeisepunkt und weitere Funk-Stationen, zum Beispiel an der Schule oder im Gewerbegebiet Dassow, geschaffen worden. Gegenüber den UMTS-Lösungen der Mobilfunkanbieter kann das ebenfalls auf Funk basierende Loft-DSL an den Bandbreitenbedarf der Kunden angepasst werden. „Das bedeutet, der Kunde bekommt seine tatsächlich gebuchte Geschwindigkeit und muss keine Abstriche durch Überbuchungen hinnehmen“, so WEMACOM- Geschäftsführer Horst Richter.

Aktuell versorgt das WEMAG-Tochterunternehmen etwa 100 Ortschaften in Mecklenburg-Vorpommern mit Internet über Loft-DSL.

WEMACOM rüstet sich für die Zukunft

Mittwoch, 13. Juni 2012 8:31

Die WEMACOM nimmt aktuell einen „10 Gigabit Daten-Ring“ durch Schwerin in Betrieb. 10 Gbit/sec bedeuten 10 x 1000 Mbit/sec. Zum Vergleich: der durchschnittliche Bundeshaushalt verfügt über einen DSL Zugang von 4,1 Mbit/sec. Durch den Aufbau dieser neuen „Datenautobahn“ in einer hochverfügbaren Ringstruktur können Ausfälle einzelner Leitungsabschnitte ohne jede Ausfallzeit kompensiert werden. Die WEMACOM bereitet sich somit auf das ständig ansteigende Datenvolumen verursacht durch die sich potenzierende Anzahl von vernetzten Systemen und gleichzeitig wachsenden Ansprüchen an die Verfügbarkeit vor. Die neue Infrastruktur ist zusätzlich einfach erweiterungsfähig, so können bei Bedarf die Bandbreiten in dieser Ringstruktur mit relativ wenig Aufwand auf 20 Gbit/sec nochmals verdoppelt werden.