Einwohnersprechstunde Glasfaserausbau Jesendorf

Seit 2014 ist inder Nachbargemeinde Ventschow schnelles Internet via Glasfaser der WEMACOM verfügbar. Durch die gute Zusammenarbeit der WEMACOM mit der regionalen Firma MOS und der Gemeinde Ventschow war dieser Ausbau möglich. „Allein hätten wir es nicht gemacht in Ventschow, es hätte sich für uns nicht gerechnet, denn es gibt dafür keine Fördermittel“, so Rainer Killer Gruppenleiter Technik und Betrieb.

Die Realisierung ließ Jesendorfs Bürgermeister Arne Jöhnk aufhorchen, der sich mit seinem Nachbar-Amtskollegen Dieter Voß kurz schloss und in der Folge Kontakt zur Wemacom aufnahm.

Am Donnerstag den 09.07.2015 konnten sich die Einwohner von Jesendorf über den geplanten Glasfaserausbau in Ihrem Ort informieren.

Hier stellte Herr Rainer Killer, das Vorhaben detailliert vor und informierte über Planung, möglichen Ablauf und Kosten.

Sollte das Projekt tatsächlich in Angriff genommen werden, bräuchte es laut Killer „eine Vorvermarktung von ca. 40 Prozent. Wir würden gerne bauen als Ergänzung zum Ventschower Netz.“ Eine Entscheidung, ob das schnelle Internat via Glasfaser der Wemacom in Jesendorf Einzug hält, wollen Telekommunikationsunternehmen und Gemeinde bis zum Frühherbst treffen.

Warum einen Glasfaseranschluss der WEMACOM?

  • schneller surfen bis in den Gigabitbereich*
  • Ohne Volumen- und Zeitbegrenzung
  • Skype/ Videochat mit Familie und Freunden
  • Filme online in Full-HD schauen
  • Die volle Vielfalt des Internet genießen
  • unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefonieren

 

Hier finden Sie die aktuellen Vorverträge der WEMACOM:

Vorvertrag WEMACOM Surf 2015 komplett (PDF ca. 1 MB)

Vorvertrag WEMACOM 3in1_2015_komplett (PDF ca. 1MB)

Artikel SVZ_Jesendorf vom 12.07.2015

 

*aktuelles Tarifmodel bis 100 MBit/s Down- und Upload

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 20. Juli 2015 8:17
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.